DOWNLOAD
BROCHURE

Észak-Közép-Buda Zentrum, Neues St. Johannes-Krankenhaus und Fachkliniken

INSTITUTIONEN DES GESUNDHEITSWESENS

Funktion: Krankenhaus
Leistungserbringung: 2019-
Bruttogrundfläche: 150.000 m²
Ort: Budapest, Ungarn

Tätigkeiten: LPH 1-5, Generalplanung

Die gesamte 150.000 Quadratmeter große Fläche des St. Johannes-Krankenhauses wird in einem komplexen, mehrjährigen Prozess renoviert. Das Krankenhaus, das derzeit aus fast 50 Gebäuden besteht, ist ein priorisiertes Projekt der Regierung. Die Entwicklung sieht ein Programm und eine architektonische Gestaltung vor, die für die nächsten 50 Jahre eine kompromisslose Situation in Bezug auf Medizintechnik und Patientensicherheit schaffen und die Arbeitsbedingungen des Personals in das 21. Jahrhundert versetzen soll.

Das Schlüsselelement des Konzepts ist die Schaffung eines modernen Blockkrankenhauses, in dem die aktive Patientenversorgung sowohl in medizinischer als auch in logistischer Sicht so effizient wie möglich durchgeführt werden kann. An diesen Block schließen sich Pavillongebäude an, die auf kurzem Weg erreichbar sind und in denen in der Regel die chronische und rehabilitative Pflege untergebracht ist. Das Kútvölgyi-Hochhaus und die Fachklinik sollten ebenfalls mit dem neuen Blockkrankenhaus verbunden werden. Die bisher in Pavillons untergebrachten Funktionen der Patientenversorgung werden durch Dienstleistungs- oder Nebenfunktionen ersetzt, die keine direkten Anschlüsse, besondere Haustechnik oder sonstige brandschutztechnische und bauphysikalische Anforderungen erfordern.